Referenzen

Unsere Erfahrung beruht auf zahlreichen Aufgaben, die wir für unsere Kunden erfüllt haben. Diese Kunden schenken uns seit vielen Jahren ihr Vertrauen und wir begegnen jeder neuen Herausforderung mit Kompetenz und Engagement.
Einen kleinen Auszug unserer Referenzen finden sie hier:

  • Auftraggeber seit Firmengründung
  • Inzwischen lief oder läuft auf all unseren Maschinen ein Zeiss-Produkt
  • hohes Qualitätsmanagement ein Muss
  • stetige Weiter- und Neuentwicklung von Produkten

Seit Beginn der Firmengeschichte ist der Zeiss-Konzern einer unserer größten Auftraggeber. Auf jeder Maschine in der PAD Jena GmbH lief bzw. läuft deshalb bereits ein Zeiss-Produkt.

Wir produzieren feinmechanische Komponenten für diverse Produkte. Z.B. Vorschraubringe, Spindeln & Wellen für Präzisionsmikroskope, Fassungen & Aufnahmen für Präzisionslinsen.

Durch die hohen Kundenmaßstäbe verwenden wir alle uns zur Verfügung stehenden Messmittel, um den komplexen Anforderungen gerecht zu werden. Dabei kommen auch Zeiss Messgeräte selbst zum Einsatz, in denen Produkte von der PAD Jena GmbH verbaut sind.

Zeiss Entwickelt stetig neue Produkte mit immer höheren Qualitätsanforderungen, was wir als Herausforderung nehmen, um immer komplexere Prozesse zu lösen und dabei prozesssichere Qualität zu liefern.

  • optische Komponenten, die u.a. im Weltall eingesetzt werden
  • Auftraggeber seit Bestehen der PAD Jena GmbH
  • hohe Qualitätsstandards für außergewöhnliche Belastungen unabdingbar
  • prozesssichere Herstellung bei höchster Güte und großer Stückzahl dank moderner Technik

Wir fertigen für die Firma Allied Vision optische Komponenten wie z.B. Filterhalter für Kameras aber auch C-Mount Anschlüsse für Kameras. Diese werden weltweit eingesetzt z.B. in der industriellen Qualitätsüberwachung oder sogar im Weltall auf der Raumstation ISS. Seit Beginn der Firmengeschichte beliefern wir Allied Vision mit Komponenten für den optischen Gerätebau.

Wir nutzen CNC-Drehmaschinen der Marke Schaublin, um hohe Stückzahlen mit präzisen Qualitätsanforderungen, prozesssicher herzustellen.

Als Prüfverfahren nutzen wir Gewindelehrenmessungen, Bügelmessschrauben aber auch Gewindemesschrauben, um Flankendurchmesser präzise bestimmen zu können. Hier sind hohe Qualitätsanforderungen selbstverständlich, da die Bauteile unter schwierigsten Bedingungen eingesetzt werden und hohe Belastungen aushalten müssen, bei dem sich die Gewindekomponenten nicht lösen dürfen, gleichzeitig aber nicht eingeklebt bzw. dauerhaft befestigt werden können.

  • Auftraggeber seit Firmengründung
  • enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit
  • hohe Qualitätsanforderungen
  • Entwicklung serienreifer Produkte

Für den Jenoptik-Konzern produzieren wir feinmechanische Komponenten die u.a. in der industriellen Messtechnik verwendet werden. Beispielsweise stellen wir Laser-Distanzsensoren aber auch Linsenaufnahmen für die Produktion von Kontaktlinsen her.

Jenoptik gehört zu den Kunden die uns seit Beginn begleiten und uns mit ihren stetig steigenden Anforderungen immer neue Ziele setzen. Für Jenoptik-Produkte verwenden wir daher Präzisionsmaschinen der Firma Benzinger & INDEX aber auch CNC-Fräsmaschinen von Cincinnati. Für die Qualitätssicherung kommen u.a. Mitutoyo Rundlaufmessgeräte, optisches Koordinatenmessgeräte aber auch Computerunterstütze automatische Messsysteme zum Einsatz.

Die enge Zusammenarbeit mit dem Kunden und die Begleitung von Entwicklungsprojekten ermöglicht es unsere Erfahrungen, was Drehtechnisch möglich ist, einzubringen, um serienreife Produkte zu realisieren.

  • Produktion feinmechanischer Komponenten
  • komplette Bandbreite unseres Maschinenparks wird genutzt
  • stetige Qualitätsmessungen und die Dokumentation verbunden mit hohen vorgaben
  • anspruchsvolle Produkte, individuell verpackt und transportgeschützt

Für die Firma Berrang produzieren wir feinmechanische Kompontenten. Hierzu gehören Spezialschrauben, Bolzen, Wellen etc., die wir auf kleinen (Ø3 Tsugami) und großen (Ø90 INDEX G300) CNC-Maschinen herstellen.

Bereits seit 1997 arbeiten wir mit der Firma Karl Berrang zusammen. Für die Produkte setzen wir unsere komplette Bandbreite an Maschinen ein. Das beginnt bei Spannungsarmglühen in unserem hauseigenen Glühofen, geht über CNC-Dreh/Fräsmaschinen bis hin zu Entgrat und Polierarbeitsgänge.

Erstmusterprüfberichte, Prüfbestätigungen bzw. Oberflächennachweise und Abnahmeprüfzeugnisse 3.1 gehören bei Berrang zum Standard und werden mit all unseren Messmitteln bzw. Messmaschinen durchgeführt und dokumentiert.

Wir beliefern die Firma Karl Berrang mit anspruchsvollen Komponenten, die wir individuell, sicher und transportgeschützt verpacken, um so mögliche Transportschäden auszuschließen.

  • Komponenten zum medizinischen Gerätebau
  • seit 2005 Auftraggeber
  • stark werkzeugverschleißender Werkstoff
  • direkt angeschlossenes Reinigungsverfahren

Seit 2005 arbeiten wir mit der Siemens Healthcare GmbH zusammen und beliefern sie mit Komponenten für den medizinischen Gerätebau. Gefertigt werden Wellen, die im Nachfolgeprozess vom Kunden weiterverarbeitet werden und später z.B. in Magnetresonanztomographen zum Einsatz kommen. Diese werden u.a. auf INDEX CNC-Drehmaschinen gefertigt, wobei hier die Teile direkt vom Förderband in den Reinigungsprozess laufen.

Geprüft wird hier hauptsächlich mit Handmessmitteln und einem Hommel Rauheitsmessgerät. Der eingesetzte Werkstoff ist Molybdän und wird vom Kunden bereitgestellt. Dieser Werkstoff ist stark werkzeugverschleißend und sehr offenporig, weshalb ein direkt angeschlossenes Reinigungsverfahren zum Tragen kommt und um den Kühlmitteleintrag in das Bauteil zu minimieren.

  • Komponenten für den Druckgerätebau
  • hohe OberflächenqualitätJe kleiner dieser Wert, desto glatter ist die Oberfläche. Gibt Aufschluss über die Haptik des Teils.  z.B. rau, glatt, spiegelnd.
  • jedes Teil wird durch Mitarbeiter auf Kratzer und Schlagstellen geprüft

Seit 2002 produzieren wir für die Firma VACOM GmbH Komponenten für den Druckgerätebau. Wir produzieren z.B. Anschlüsse (Flansche, Blinddeckel etc.) für Hochvakuumkomponenten, wobei sehr hohe Anforderungen an die OberflächenqualitätJe kleiner dieser Wert, desto glatter ist die Oberfläche. Gibt Aufschluss über die Haptik des Teils.  z.B. rau, glatt, spiegelnd. gelegt wird.

Um die gewünschte Qualität zu erreichen fertigen wir die Bauteile auf Biglie & INDEX Drehmaschinen. Zur Qualitätssicherung werden ScanMax Koordinatenmessgeräte und Hommel Rauheitsmessgeräte eingesetzt.

Der Kunde legt trotzt Serienproduktion und Kostendruck einen hohen Wert auf optische Sauberkeit, was für unsere Mitarbeiter bedeutet, dass jedes Teil mit Lupe auf Kratzer bzw. Schlagstellen geprüft werden muss.

  • seit 1991 fester Kunde
  • hochpräzise Qualitätsanforderungen
  • Bearbeitug nicht üblicher Drehmaterialien
  • 100%-Kontrolle definierter Zeichnungsnagaben

Seit 1991 begleiten wir die Firma LASOS bei der Belieferung von Drehteilen mit hochpräzisen Qualitätsanforderungen bei nicht üblichen Drehmaterialien. Wir fertigen z.B. Bauteile aus dem Werkstoff Nickel 48 (Kovar), wobei die Bauteile hierbei in Laser-Dioden-Modulen verbaut werden.

Für die Produkte verwenden wir CNC-Drehmaschinen des Typ´s Schaublin und Tsugami. Diese liefern bei der Teilegröße (Ø5 - 10) und den weiteren Anforderungen die besten Ergebnisse.

Bei der Firma LASOS kommt eine 100%-Kontrolle definierter Zeichnungsangaben zum Tragen, für die wir garantieren! Dies erreichen wir durch eine Werker-Selbstprüfung mit optischen Koordinatenmessgeräten, Bügelmessschrauben und Lehren. Die Besonderheit hierbei liegt im Werkstoff. Dieser wird vom Kunden beigestellt und ist Drehtechnisch eine Herausforderung für die Maschinen und Werkzeuge die wir einsetzen. 

  • Komponenten, die im Spindelbau benötigt werden
  • Seit 1999 unser Kunde
  • Einsatz verschiedener Messgeräte
  • Einsatz von Kundenspezialwerkzeugen

Für Kuroda stellen wir Muttern für Kugelrollspindeln her, die später in diverse Produkte eingesetzte werden, bei denen aus einer Drehbewegung eine Längsbewegung (oder umgekehrt) erzeugt werden muss.

Seit 1999 produzieren wir für Kuroda Komponenten, die im Spindelbau benötigt werden. Wir setzten hierfür BIGLIA CNC-Drehmaschinen ein, da diese sehr gut mit schwer zerspanbaren MaterialienHauptsächlich verarbeiten wir folgende Materialien. Edelstähle (z.B. X2CrNiMo17-12-2; X5CrNi18-10 ; X14CrMoS17) diese Stähle sind geeignet für Aluminium (AlMgSi1 ; AlMg5) geeignet für Messing (CuZn39Pb3 ; CuZn21SiPb3) geeignet für Kunststoff (POM ; PEEK ; PVC ; PTFE) geeignet für... umgehen können und dabei hochpräzise Zeichnungsanforderungen umsetzen können.

Es werden hauseigene Lehren aber auch Kundenlehren und optische bzw. taktile Messgeräte eingesetzt. Bei diesem Auftrag produzieren wir einige Maße vor bzw. fertig, zudem werden Kundenspezialwerkzeuge an unseren Maschinen eingesetzt.

  • Komponenten für elektrische Senoren, für Messungen unter extremen Bedingungen
  • enge Zusammenarbeit, um stetige Weiterentwicklung im Sensorikbereich zu unterstützen
  • optische und taktile Messgeräte bzw. Rauheitsmessgeräte für Prüfverfahren

Seit 2009 produzieren wir für Micro-Hybrid mit Sitz in Hermsdorf. Die Firma produziert diverse elektronische Messsysteme und Sensoren. Wir stellen u.a. Aufnahmen für elektronische Sensoren her, die später Messungen unter extremen Bedingungen durchführen können.

Die Kundenteile werden auf CNC-Drehmaschinen (z.B. Tsugami, Benzinger, Schaublin) hergestellt und teils in einem Folgearbeitsgang einzeln gespant, um beschichtete (Gold beschichtet) Bauteile an definierten Stellen blank zu drehenComputergestütztes Spanverfahren, welches wiederkehrende Präzision bei der Serienfertigung ermöglicht. Im Zentrum der Bearbeitung steht das zu fertigende Teil und dieses führt auch eine Drehbewegung aus. Zusätzlich können die Werkzeuge ebenfalls eine Drehbewegung ausführen. Es werden hauptsächlich runde Flächen erzeugt.  Es können Kundendaten (z.B. CAD-Dateien) verarbeitet werden..... Dies ist notwendig, da eine Goldbeschichtung nicht für alle Fertigungsschritte geeignet ist.

Als Prüfverfahren werden optische und taktile Messgeräte bzw. Rauheitsmessgeräte von Hommel eingesetzt. Da die Entwicklung in der Sensorik sich permanent weiterentwickelt, arbeiten wir eng zusammen, um gemeinsam den Bau von noch besseren Sensoren zu ermöglichen und fertigungstechnisch unsere Maschinen auszureizen. Alles damit unsere Kunden weiterhin an der Spitze der Entwicklung arbeiten können.